Das ausschließliche Recht eines Urhebers an seinem Werk wird als Urheberrecht bezeichnet. In Deutschland geht man von einem einheitlichen Urheberrecht aus, das ideelle und wirtschaftliche Interessen schützt. Das Urheberrecht ist nicht übertragbar, sondern verbleibt beim Schöpfer des Werkes. Er allein kann darüber bestimmen, ob und in welcher Form sein Werk vervielfältigt, veröffentlicht oder verbreitet wird und gegebenenfalls die vertraglichen Bedingungen zur Weiterverbreitung oder Bearbeitung festlegen.

Zur Kennzeichnung eines Urheberrechts empfiehlt sich ein Copyright- Vermerk (Urheberrechtshinweis). Aus seinem Fehlen kann aber in Deutschland nicht auf die Gemeinfreiheit des Werkes geschlossen werden. Gemeinfrei werden Werke erst nach Ablauf bestimmter Schutzfristen (in Deutschland in der Regel 70 Jahre nach dem Tode des Urhebers).

Das Urheberrecht bestimmt zudem, unter welchen Bedingungen Nutzungen ohne Einwilligung des Urhebers erlaubt sind, z.B. regelt es die Möglichkeit, aus fremden Werken zu zitieren.

Gemeinsam mit Ihnen finden wir die optimale Lösung zum Schutz und zur Vermarktung Ihres geistigen Eigentums und stehen Ihnen beratend zur Seite, wenn Sie über die Verwirklichung Ihrer Vorhaben nachdenken.